Lichtbotin

Regina Bothe

Die Kunst des Besprechens

Heilbeten, die Kunst des Besprechens

Das Beten birgt eine starke Heilkraft in sich.
Seit Jahrtausenden heilen weise Frauen aller Kulturen Krankheiten durch heilige Gebete. Einige Gebete entspringen dem tibetischen Buddhismus und Hinduismus, andere dem Christentum und anderen Kulturen indigener Abstammung.
In nahezu allen Völkern und zu allen Zeiten wurde dies praktiziert. Für jedes Ungleichgewicht in Körper, Geist und Seele gibt es entsprechende Gebete, die die Selbstheilungskräfte anregen und eine Linderung oder Auflösung bewirken können.
Bekannt wurde dies, durch das Besprechen von Warzen und Gürtelrosen.
Besprochen kann jedoch nahezu alles.

Wie bin ich zum Besprechen gekommen?

Ende 2017 wurde ich gebeten eine Gürtelrose zu besprechen. Bis dahin regte ich die Selbstheilungskräfte durch Lichtenergie zum Abklingen der Rose an. Doch an diesem Tag erinnerte ich mich an bestimmte Heilgebete. Ich schrieb sie in ein schönes Büchlein und spürte die Kraft beim Schreiben und sah einige Lichtwesen um mich herum. In der Nacht erschien der Buddha des ersten Gebetes und weihte mich ein.
Die Gürtelrose des Herrn löste sich nach nur einer Woche auf.
Ein Jahr später besuchte mich in der Nacht der Buddha des zweiten Gebetes und weihte mich ein.

Ablauf des Besprechens

Beispiel:
Gürtelrose          dreimal innerhalb von drei Tagen                Dauer jeweils ca. 30 min.
Warzen                dreimal im Wochenabstand                          Dauer jeweils ca. 20–30 min.

Bitte rufen Sie mich an, um einen Termin zu vereinbaren und evtl. Fragen zu beantworten.

Energieausgleich auf Nachfrage